News-Blog

Arne Thore Gall zusätzlicher Schlepp-Pilot

Unser Mitglied Arne Thore Gall hat vor wenigen Tagen seine Lizenzeintragung zum Schlepp-Piloten erhalten.

Herzlichen Glückwunsch.

Damit verfügt die Sparte „Segelflug“ jetzt über acht aktive Schlepp-Piloten, die mit unserem UL (Ultraleichtflugzeug) die Segelflugzeuge in die Luft bringen.

Hier ist nachzulesen, wie die Schlepplizenz erlangt werden kann LINK

 

 

 

Fliegerlager Metzingen 2017

Bereits zum 5. Mal in Folge hat der LSV Hude das Fliegerlager 2017 in Metzingen aufgeschlagen. Dieses Mal war es Ende Mai.

Zu Gast waren wir wieder beim „Flugtechnischer Verein Metzingen 2001 e.V. auf dem Flugplatz „Berliner Heide“.

Wir fahren nach Metzingen, um im thermisch guten Gebiet, ohne anderen Flugverkehr, ohne Kontrollzonendeckel, länger Thermik zu fliegen, oder Überland, oder um zu Schulen. Gestartet wird an der Winde, zuhause geht es ja immer mit dem UL „nach oben“.

Fluglehrer Holger Voss mit Flugschüler Silvio Kennecke
Rush Hour im Starterfeld
Sturmerprobt
Damit es schneller geht: VW Polo statt Trecker

Drumherum steht das Gemeinschaftserlebnis mit den Metzingern und anderen Platzgästen im Vordergrund, Abends die Geselligkeit am Lagerfeuer.

Warm, und der Pilot hofft nur schnell in die Luft zu kommen

 

Und eine ausgewöhnliche Landung war auch dabei:

Flugschüler Silvio war Solo im Endanflug auf die Piste 21. Er kam zu tief, entschloss sich im letzten Moment zu einer Umkehrkurve und landete auf dem Acker, ca. 300m vor dem Flugplatz. Es war laut Fluglehrer Holger Voss die absolut richtige Entscheidung! Denn im kurzen Endteil sind Bäume, Weiden und eine bäuerliche Idylle, daher ohne nicht Schäden landbar!

Die Landung wurde von Jens (vom Boden) und Christoph  (aus der Luft) beobachtet, so dass auch schnell gehandelt werden konnte. Da schlug jemand aus der Runde scherzhaft vor, das Flugzeug auf der Strasse aufzukullern und zurück zuschieben. Und vor Ort stellte sich das als DIE Idee heraus, einfacher als abzurüsten etc.

Also im Konvoi Auto – Flugzeug – Auto – Auto mit Anhänger ca. 500m durch Metzingen zurück zum Platz. Vorbei an Laternenmasten, Ortsschilder, Büsche, Lampen, andere Verkehrsteilnehmer etc.

 

 

 

Hermann Precht aus Hude feiert 50 Jähriges Vereinsjubiläum

Luftsportverein Hude e.V. freut sich über die langjährige Mitgliedschaft

Pressinfo: Hude, 4. Mai 2017

Im Alter von 14 Jahren kam der Huder Hermann Precht zum Segelflugsport im Luftsport Verein Hude e.V.. Über seinen Vater und dessen Freunde, unter anderem der Deutsche Kunstflugmeister von 1931 Gerd Achgelis, kam er über das Modellfliegen zum Segel- und UL- Fliegen.

Er hat 1966 mit der Segelflugausbildung begonnen, ausgebildet wurde er unter anderem vom Huder Ingo Renner, späterem 4-maligen Segelflugweltmeister. 1971 hat er den damaligen Luftfahrerschein Klasse 1 erworben und ist seitdem begeisterter Pilot.

In den vielen Jahren der Vereinszugehörigkeit hat Hermann Precht nicht nur viele Flugstunden im Segelflugzeug absolviert, er hat zusätzlich auch die Berechtigung für Motorsegler und den Luftfahrerschein für Ultraleichtflugzeuge erworben.

Besonders liegt ihm die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen am Herzen (die Ausbildung kann nach wie vor im Alter von 14 Jahren begonnen werden). Daher ist er seit vielen Jahren Ausbilder (Flight Instructor) „FI-Segelflug“ im LSV Hude. Viele der heute aktiv Fliegenden wurden durch ihn ausgebildet.

Übrigens: der Flug mit der höchsten Erinnerung war 2011 die notwendige Zwischenlandung mit einem Ultraleichtflugzeug auf einem ehemaligen russischen Militärflugplatz in der früheren DDR.

Auch 2017 ist Hermann Precht wieder an vielen Wochenenden auf dem Flugplatz Ganderkesee anzutreffen.

Neuer Vereinsvorstand

Bei der Jahreshauptversammlung des LSV Hude e.V. wurden am 10. März 2017 fanden turnusgemäß auch Neuwahlen statt. Teile des bisherigen Vorstandes konnten aus beruflichen Gründen nicht wieder antreten, so dass sich mit der Versammlung ein neuer Vorstand konstituierte:

Michael Schläger (1. Vorsitzender)
Holger Voß (2. Vorsitzender)
Astrid Gumbrecht-Mertens (Kassenwartin)
Arne Gall (Jugendgruppenleiter)

 

Außerhalb der Vorstandsfunktionen wurden diese Personen zu Ansprechpartnern ernannt:

Michael Schläger (Modellflug)
Holger Voß (Segelflug)
Jürgen R. Grobbin (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internetauftritt)

 

 

Weihnachtsfliegen Heiligabend 2016

Da hat man schon viele teilweise seltene Flugplätze und Daten im Flugbuch, aber Heiligabend fehlte noch. Und so haben Arne, Silvio und Jürgen den 24.12.2016 genutzt, um kurze Runden zu fliegen. Sehr sehr guter Wind auf der Bahn, tolle Sicht (wenn die Sonne im Rücken war) und viel Spaß. Das ist wahres Fliegen

Jürgen R.Grobbin am 24.12.2016 in EDWQ
Jürgen R.Grobbin am 24.12.2016 in EDWQ
Arne Gall und Silvio Kennecke am 24.12.2016 in EDWQ
Arne Gall und Silvio Kennecke am 24.12.2016 in EDWQ

Silvio Kennecke vom LSV Hude mit erstem Alleinflug (Soloflug)

Ganderkesee: 30. Oktober 2016

Am wirklich letztmöglichen Sonntag vor der Wintersaison konnte Silvio Kennecke (Mitglied beim Luftsport Verein Hude e.V.) am Flugplatz Ganderkesee seine ersten Solorunden drehen.

Dazu Silvio: Ich habe erst 2016 mit der Ausbildung begonnen, hatte aber das Glück, fast jeden Flugtag wahrnehmen zu können. Ich hatte aber auch mein selbstgestecktes Ziel zum Ende der Saison meinen ersten Alleinflug zu absolvieren. Als ich die ersten Male allein im Flieger saß, wusste ich zwar, dass kein Fluglehrer mehr drin sitzt, aber wirklich gemerkt hatte ich es nicht, da die Fluglehrer Holger Voß, Arnulf Czinder und Hermann Precht bei den letzten Flügen kaum noch etwas während des Fluges gesagt haben.

Bei den Soloflügen bin ich die Checklisten viel genauer durchgegangen, da ja „kein Aufpasser“ korrigieren kann. Man ist für alles selbst vollständig verantwortlich. Während im Flug selbst war ich doch sehr entspannt, da ich mir ja sicher war, dass ich alles bis dahin beherrschte. Auch die Landungen bekam ich gut hin, wobei mir dort dann die fehlende zweite Person, wegen des veränderten Schwerpunkts, auffiel.

Für mich waren beide Alleinflüge ein großer Erfolg und ich werde, soweit mir möglich, mein Engagement beibehalten und freue mich schon auf nächste Saison.

Timo Schuster aus Hude besteht Segelflug-Prüfung – Prüfungsflug am 24. September 2016 in Ganderkesee

An einem der letzten sonnigen Samstage des Jahres hat der 18-jährige Timo Schuster aus Hude seinen begehrten Pilotenschein (Sport Pilot Licence – SPL) als Segelflugpilot erhalten. Die rund 3-jährige Ausbildung mit rund 40 Flugstunden (mit Fluglehrer und solo), sowie 155 Starts hat sich für ihn gelohnt.

Timo Schuster freute sich sehr, dass der durchaus anspruchsvolle Ausbildungsweg nun zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen ist: “Nachdem ich von klein auf den Traum vom Fliegen hatte, bin ich überaus glücklich, meinen Schein zum Segelflugpiloten in der Hand zu halten. Ich bin besonders dankbar für die beständige Unterstützung meiner Fluglehrer und Fliegerkameraden des LSV Hude und freue mich auf weitere fliegerische Herausforderungen.”

Flugprüfer Wilfried Müller, Timo Schuster und Fluglehrer Holger Voss
Flugprüfer Wilfried Müller, Timo Schuster und Fluglehrer Holger Voss