TMZ Wittmund

Wichtig für Inselflieger

Diese Karte ist für navigatorische Zwecke nicht zugelassen

Der nachfolgende Text ist aktuell beim Einstellen auf diese Website (24. Juli 2020). Jeder Pilot hat vor einem Flug die NOTAMS zu beachten und er kann sich nicht auf diesen Text berufen. Dieser Text wird nicht automatisch angepasst.


Die TMZ Wittmund ist sei dem 16. Dezember 2019 bis auf weiteres aktiv und HX
(die Aktivierungszeit ist gekoppelt an der Aktivierungszeit der Kontrollzone Wittmund).

Die nachfolgenden Angaben zur zeitlichen Wirksamkeit geben einen Anhaltspunkt bezüglich der zu erwartenden Aktivierungszeiten:

Montag – Donnerstag 08:00 loc – 23:00 loc, Freitag 08:00 loc – 13:00 loc

Eine Aktivierung außerhalb der veröffentlichten Zeiten bzw. Deaktivierung innerhalb dieser Zeiten ist jederzeit möglich und wird mit NOTAM bekanntgegeben.

Informationen über den aktuellen Status des Gebietes mit Transponderpflicht „TMZ Wittmund“ können über die Frequenzen 118.725 MHz (Wittmund Turm) oder 125.100 MHz (Fluginformationsdienst) erfragt werden.


Regelungen

In dem oben beschriebenen Gebiet mit Transponderpflicht müssen Luftfahrzeuge (gilt nicht für Luftsportgeräte) nach Sichtflugregeln mit Ausnahme von Flugmodellen und unbemannten Luftfahrtsystemen mit einem Sekundärradar-Antwortgerät (Transponder) mit automatischer Höhenübermittlung ausgerüstet sein und den Code 4472 unaufgefordert abstrahlen.

Ausnahmen von dieser Verpflichtung können mittels schriftlicher Absprachen oder über Sprechfunk von der zuständigen Flugsicherungsstelle über Wittmund Radar (Frequenz 123,600 MHZ) zugelassen werden, wenn die Sicherheit des Luftverkehrs dadurch nicht beeinträchtigt wird.

Ergänzend dazu gilt die folgende dringende Empfehlung:

Für den Aufenthalt in der TMZ wird zusätzlich zur Schaltung des Transpondercodes 4472 das Herstellen einer Hörbereitschaft auf der Frequenz 123.600 MHZ (Wittmund Radar) dringend empfohlen.


Unser UL hat einen Transponder, diesen daher bitte auch zur eigenen Sicherheit korrekt nutzen.

Und wenn gar nichts geht: die Bundeswehr in WittmundHafen ist sehr hilfsbereit. Die erlauben auch niedrigere Durchflüge quer über den Platz. Man muss nur höflich fragen.